CDU Gemeindeverband Wiefelstede
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-wiefelstede.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
27.09.2021, 09:36 Uhr | Ralf Küpker, CDU Wiefelstede
Fragen und Antworten aus dem Straßen- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Wiefelstede

Unser Wiefelsteder Ratsmitglied Ralf Küpker hatte die Bürgerinnen und Bürger vor der letzten Ausschussitzung wieder gebeten, ihm Hinweise auf Missstände zu melden. Hier die Fragen der Bürgerinnen und Bürger und die entsprechenden Antworten von der Verwaltung:

 

1. Regelmäßige Überflutung im Randweg bei Starkregen. Wasser läuft nicht ab. Kein Anwohner kommt von seinem Grundstück rauf oder runter. Da dort auch ständig zig Autos parken plus  Schulbusverkehr ist schon alles sehr stark abgesackt.

 

Zu 1)      Die Oberflächenentwässerung des Randweges wurde zwischenzeitlich kontrolliert. Der zu hohe Straßenseitenraum wird abgetragen, sodass das anfallende Oberflächenwasser wieder in den Entwässerungsgraben ablaufen kann. Die zwei vorhandenen Regenwasserabläufe in der Straße sind verstopft und werden in Kürze gespült.    Bezüglich der Parksituation wird die Angelegenheit an die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Ammerland als anordnungsbefugte Behörde weitergeleitet.

 

2. Verkehrskonzept Metjendorf! Neubaugebiet.  Anfahrt über Schulweg, Gefahr für Kinder! Elterntaxis sind die Gefahr! Kinder sollten mit Rad zur Grundschule fahren können! Zebrastreifen über Mühlengrund/ Ecke Schulweg.

 

Zu 2)      Das Verkehrsgutachten wurde bereits beauftragt. Zählungen und Verkehrsmessungen haben bereits stattgefunden. Zurzeit befindet sich das Gutachten noch in der Abstimmung. Bei der weiteren Planung des Bebauungsplangebietes Nr. 153 - An der Ofener Bäke wird das Verkehrs-gutachten entsprechend berücksichtigt.

Foto: Ljubomir Stankovic

3. Metjendorfer Landstr. in Höhe Waschanlage Selgros ist zur Hälfte überschwemmt.

 

Zu 3)      Der Regenwasserkanal in der L 824 - Metjendorfer Landstraße wurde vor der Sanierung der Ortsdurchfahrt  In den Jahren 2017 und 2019 gespült und befahren. Hierbei sind keine Beschädigungen festgestellt worden. Im Zuge der Sanierung der Ortsdurchfahrt wurden lediglich die Schachtabdeckungen des Regenwasserkanals erneuert. Die Regenwasserabläufe sind auch durch die Mitarbeiter des Bauhofes gereinigt worden. Um eine mögliche Verstopfung im Zulauf vom Straßen-ablauf zum Kanal feststellen zu können, wird dieser Zulauf kurzfristig mit Hilfe einer Kamera-befahrung überprüft.

 

4. Es wäre schön, die Bedarfsampel „Am Sportplatz/ Metjendorfer Landstraße“ wieder zu aktivieren. Aktuell sind endlich Kinder aus der Ostkamp/An der Alexanderheide Siedlung an der GS/ auf dem Weg zum Sport/ Casa etc. und viele weitere folgen noch in den nächsten Jahren. Der Weg über die Ampelkreuzung „Edeka“ und damit einhergehend den Ein- und Ausfahren ist für Kinder sehr hakelig. Ebenso für Autofahrer, die die Kleinen vermutlich spät sehen, wenn sie bei Edeka runterfahren. Der Effekt ist, dass sie spät bremsen und die Kinder reflexartig ausweichen. Da an dieser Stelle nur ein Asphalt-Radweg ist, sind diese Schlenker auch gerne mal bis an den Fahrbahnrand…

 

Zu 4)      Eine Reaktivierung der Fußgängerbedarfsampel wurde bereits im Zuge der Sanierung der Metjendorfer     Landstraße vorgebracht aber seitens der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Ammerland und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr als Straßen-baulastträger abgelehnt.

 

5. Einmündung Metjendorfer Landstraße / Am Ostkamp. Wird das nochmal verändert? Die Straßensanierung ist mittlerweile fast 1 Jahr her und es hat sich noch nichts geändert. Die Einmündung ist schlimmer als vor dem Straßenumbau. Es waren mittlerweile mehrere Personen zum gucken da und nichts passiert.

 

Zu 5)      Der nicht unbeträchtliche Höhenunterschied wurde seitens des Fachdienstes Straßen, Wege, Plätze bereits     bei der Abnahme der Sanierungsarbeiten der Metjendorfer Ortsdurchfahrt fest-gestellt. Seitdem wurde die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mehrfach an den noch zu vereinbarenden Ortstermin erinnert (zuletzt am 24.09.2021).

 

6. Wann wird der Kreisel auf der Ofenerfelder Straße neu asphaltiert?

 

Zu 6)      Der Kreisverkehrsplatz in Ofenerfeld wird in den Herbstferien 2021 vom 18.-29.10.2021 saniert. In dem Zuge wird auch die Ofenerfelder Straße vom Kreisverkehrsplatz bis zur Akazienstraße saniert.

 

7. Es wäre klasse, wenn an der Ausfahrt „Am Sportplatz“ auf die Ofenerfelder Straße ein Spiegel hinkommt! Man hat so eine schlechte Sicht auf die Straße und vor allem auch auf den Radweg und muss sehr weit vorfahren. Gerade schnelle Radfahrer sieht man dann erst in letzter Sekunde. Und es fahren auch viele Kinder/Jugendliche die Strecke zur Schule oder zum Sport.

 

Zu 7)      Die angesprochene Problematik wird zur Überprüfung an die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Ammerland gegeben.

 

8. Es wäre schön wenn die Lichter morgens schon um 5:00 angehen würden.

 

Zu 8)      Die jetzigen Brennzeiten der Straßenbeleuchtung (morgens: 05:30 Uhr bis zum Eintritt der Dämmerung, abends: vom Eintritt der Dämmerung bis 01:00 Uhr) sind durch die politischen Gremien der Gemeinde Wiefelstede beschlossen worden. Über einen Änderungsantrag der Brennzeiten müsste erneut in den politischen Gremien beraten werden.

9. Straßenbeleuchtung von Budni zur Überquerung am Elisabethstein (Richtung Borbeck rechte Straßenseite). Da ist keine Laterne und es ist dort wirklich stockduster!

Zu 9)      Bitte einen schriftlichen Antrag zur politischen Beratung an die Gemeinde Wiefelstede, Fachdienst Straßen, Wege, Plätze senden - gerne auch per E-Mail an tiefbau@wiefelstede.de .