CDU Gemeindeverband Wiefelstede
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-wiefelstede.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
23.12.2020, 09:42 Uhr | Mit freundlicher Genehmigung, NWZ Online, Jens Schopp
CDU will Wartehäuschen für Borbeck
Das Buswartehäuschen an der Bremerstraße wurde im Sommer abgebaut. Ersatz gibt es bisher nicht. Jetzt hat die Wiefelsteder CDU-Ratsfraktion einen Antrag auf einen Neubau gestellt

BORBECK Im August wurde das Buswartehäuschen an der Bremerstraße in Borbeck abgebaut. Es stand auf einem Flecken Privatgrund. Der Eigentümer meldete an den wenigen Quadratmetern Eigenbedarf an. Eigentlich sollte bereits im September Ersatz aufgebaut werden. Nur: Passiert ist bisher nichts, wie die stellvertretende Bürgermeisterin Sylvia Bäcker berichtet. Jetzt hat sich die CDU im Wiefelsteder Gemeinderat der Sache angenommen und einen Antrag gestellt. Ebenso einen zur Entschärfung der gefährlichen Kreuzung Bremerstraße/Borbecker Landstraße.

Kinder stehen im Dunkeln

Ziel des Antrages sei es, im Zuge der Sanierung der Bremerstraße die Haltestellen für Busse zu erneuern und für Fußgänger und Radfahrer eine sichere Möglichkeit zu schaffen, die Borbecker Landstraße zu überqueren. „Einige Anwohner aus Borbeck haben uns auf die gefährliche Situation für die Schulkinder aufmerksam gemacht, nachdem das Buswartehäuschen in Borbeck abgebaut werden musste. Die Kinder stehen derzeit im Dunkeln direkt an der Straße, wenn sie auf den Bus warten“, erläuterte die örtliche CDU-Ratsfrau Bärbel Osterloh die Initiative.
 
„Wir haben uns mit den Mitgliedern der CDU-Fraktion in Borbeck getroffen und uns die Situation vor Ort zeigen lassen“, ergänzte der Vorsitzende des Wiefelsteder Bauausschusses Jens Nacke, der ebenfalls dem Ammerländer Kreistag angehört. Es sei für 2021 eine Fahrbahnsanierung der Bremerstraße geplant. Der Zeitpunkt, die Situation der Haltestellen neu zu ordnen, sei daher optimal.